Sportstrafrecht:

Nada konnte sich gegen Radsportler mit lebenslanger Sperre nicht durchsetzen

30. März 2018

Das Sportschiedsgericht hat im März 2018 einen vorbestraften und vorgeahndeten Radfahrer aus der Pfalz für die Dauer von 8 Jahren gesperrt, nachdem der volle Nachweis eines Verstoßes gegen Anti-Doping-Bestimmungen erbracht wurde. Mit einer lebenslangen Sperre konnte sich die Nada nicht durchsetzen. Bereits in der Vergangenheit sei der Sportler zweimal, zuletzt für vier Jahre, gesperrt worden. Der Schiedsspruch ist rechtskräftig. Wenn Sie eine Beratung im Bereich des Doping-Strafrechts benötigen, kontaktieren Sie uns gerne und vereinbaren Sie noch heute einen Termin! Wir sind bundesweit und länderübergreifend in der Schweiz, Österreich und Großbritannien für Sie tätig.

Zurück zur Übersicht